| 
  • If you are citizen of an European Union member nation, you may not use this service unless you are at least 16 years old.

  • Work with all your cloud files (Drive, Dropbox, and Slack and Gmail attachments) and documents (Google Docs, Sheets, and Notion) in one place. Try Dokkio (from the makers of PBworks) for free. Now available on the web, Mac, Windows, and as a Chrome extension!

View
 

FrontPageDeutsch

Page history last edited by Pippa Buchanan 10 years, 3 months ago

Metanoia: Mindshift – Eine Entdeckungstour durch die Welt des Freien Lernens  

en / de

 

Ein Workshop im Rahmen der Free Culture Incubator Reihe

 

Transmediale: Free Culture Incubator No 9 - Metanoia: Mindshift

 

*** ZUR REGISTIERUNG ***

Workshop Daten:

Saturday August 27th, 2011. 

13.00 - 18.30 Supermarkt, Berlin. Brunnenstraße 64, 13355 Berlin (between U8 stop Bernauer Straße and Voltastraße).

 

Reiseführerin, Gastgeberin und Moderatorin Pippa Buchanan

 Dieser Workshop wird auf Englisch stattfinden!

 

"...Mittlerweile wird der Akt des Lernens oft verwechselt mit “Informationen aufnehmen”…Informationen aufzunehmen ist allerdings von echtem Lernen sehr weit entfernt. Durch Lernen erschaffen wir uns selbst neu. Durch Lernen werden wir in die Lage versetzt etwas zu tun was wir sonst nie hätten tun können. Durch Lernen erfahren wir die Welt und unsere Beziehung zu ihr in einem anderen Kontext. Durch Lernen erweitern wir unsere Fähigkeit, die Welt aktiv mitzugestalten.“

Peter Senge, The fifth discipline: The art and practice of the learning organization.

 

Können Sie Ihren Eltern erklären was sie beruflich machen?

Unsere Vorstellungen von einer traditionellen Karriere und dem Wissen, das wir für unsere Arbeit benötigen, haben sich stark verändert. Die institutionelle Lehre ist in den meisten Teilen der Welt zu teuer und auch zu unflexibel, um schnell auf Veränderungen reagieren zu können. Durch die digitalen Medien ist es heutzutage einfacher als jemals zuvor Wissen mit anderen zu teilen und Menschen mit gemeinsamen Interessen kennenzulernen. Mittlerweile beginnen Bildungseinrichtungen wie das MIT damit, Ihre Inhalte frei zur Verfügung zu stellen und Community-Organisationen wie die P2PU  (Peer to Peer University) bieten selbstorganisierte Online-Lernumgebungen für digitale Gemeinschaften an.

Alternatives Lernformen wie zum Beispiel die Weitergabe von bestimmten Fähigkeiten haben schon immer außerhalb des traditionellen Bildungskontexts existiert. Allerdings haben sich heute die Motivationen und Anlässe für das Lernen außerhalb bzw. zwischen Institutionen durch neue Technologien und die globale Wirtschaft gravierend verändert.

Dieser halbtägige Workshop beschäftigt sich mit der Frage wie wir unseren individuellen Lernstil in unterschiedlichen Kontexten neu definieren, teilen und remixen können. Die Teilnehmer des Workshops können gemeinsam ihre Ideen und Visionen zum Lernen der Zukunft entwickeln. Auf dieser Grundlage soll ein Handbuch zur Organisation alternativer Lernmodelle entstehen.

 

Was wird bei diesem Workshop passieren?
Wir werden uns hauptsächlich mit diesen 5 Fragen beschäftigen:

Wie können wir

  • unsere Erfahrungen identifizieren, daraus lernen und sie weitergeben?
  • uns mit anderen vernetzen und Feedback auf unsere Lernerfahrungen bekommen?
  • eine Balance finden zwischen den Dingen die wir lernen MÜSSEN und denen die wir lernen WOLLEN
  • inmitten von Arbeit, Familie und anderen Lebenssituationen überhaupt noch Raum zum Lernen schaffen können?
  • unsere persönliche Lernerfahrung mit formellen Lernsituationen verbinden können?
  • die Übergänge zwischen online, internationalem Lernen und unseren lokalen Kontexten gestalten?

 

Diese Fragen bilden eine gute Basis für ein weiterführendes Toolkit für Menschen, die ein Leben lang lernen wollen.   

Bei diesem Workshop geht es nicht um Bildung von Kindern und Jugendlichen, so wichtig dieses Thema auch ist. Wir fokussieren uns auf Möglichkeiten und Strategien des lebenslangen Lernens für Erwachsene. Wir laden Lehrende, Technologen, Community-Arbeiter, Künstler, Social Hackers und Autodiktaten aus allen Lebensbereichen ein, sich anzumelden. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt. Wir werden die Ergebnisse des Workshops unter einer offenen Lizenz allen Interessierten zur Verfügung stellen.

Comments (0)

You don't have permission to comment on this page.